EM 2020 – ist die Europameisterschaft in Gefahr?

Update (ddna) Seit gestern ist offiziell, dass sich die UEFA mit dem Thema „Corona“ und EM intensiv beschäftigt. „Ich kann versichern: Ja, es gibt Pläne für alles.“ UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis sagte diesen Satz gestern auf der UEFA-Konferenz. Für die UEFA wäre die Absage eine wirtschaftliche Katastrophe, immerhin sind 2,1 Milliarden Euro Einnahmen fest eingeplant. In Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland sollen  zahlreiche Spiele stattfinden, aber hier nimmt auch die Zahl der Erkrankungen aktuell immer weiter zu. In Italien werden schon jetzt zahlreiche Begegnungen ohne Zuschauer ausgetragen, heute wurde bekanntgegeben, dass Schulen und Universitäten möglicherweise bis Mitte März geschlossen bleiben.


Bis jetzt ist die EM2020 auf klarem Erfolgkurs: mit 28,3 Millionen Ticketanfragen ist es die höchste Nachfrage in der Geschichte des Wettbewerbs! Dementsprechend groß ist auch der organisatorische Aufwand für die Betreiber und damit stellt das erstmals eingeführte blockchain-basierte Ticket-System eine fast zwingende Optimierung dar. Immerhin versorgt das mobile System Zuschauer aus mehr als 200 Ländern mit Eintrittskarten – wenn die EM denn stattfindet…