Pakistan blockiert Tinder und Co wegen „unmoralischer“ Inhalte

Tinder-App

Bild: Tinder-App (DENIS CHARLET AFP)

Wegen „unmoralischer“ Inhalte haben die Behörden in Pakistan den Zugang zu Dating-Apps wie Tinder und Grindr blockiert. Die betroffenen Anbieter hätten es nicht geschafft, ihre Inhalte „in Einklang mit dem pakistanischen Recht“ zu bringen, erklärte am Dienstag die Telekommunikationsbehörde. Die Sperrung solle „die negativen Effekte unmoralischer und unanständiger Inhalte“ bekämpfen.

Aktivisten warfen den Behörden vor, sich als „Moralpolizei“ aufzuspielen. „Wenn erwachsene Menschen sich entscheiden, eine App zu nutzen, dann ist es nicht am Staat zu diktieren, ob diese App genutzt werden darf oder nicht“, sagte Schahsad Ahmad von der für ein freies Internet kämpfenden Gruppe Bytes for All der Nachrichtenagentur AFP. Die Blockade sei „total lächerlich“. Die Nutzer würden garantiert Wege finden, sie zu umgehen.

jes/mid