Europäischer Gerichtshof urteilt zu Abschaffung von Roaminggebühren

Figur der Justitia

Bild: Figur der Justitia (INA FASSBENDER AFP)

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg fällt am Donnerstag (09.30 Uhr) ein Urteil zur Abschaffung sogenannter Roaminggebühren in der Europäischen Union. Die Richter müssen entscheiden, ob Telefongesellschaften ihre Mobilfunkkunden im Jahr 2017 automatisch von solchen Gebühren freistellen mussten.

Solche Gebühren werden für Gespräche in anderen Ländern erhoben, wurden aber zum 15. Juni 2017 EU-weit abgeschafft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband rügt, dass dies bei Telefónica Deutschland beziehungsweise O2 nicht bei allen Kunden automatisch geschehen sei.

xmw/cfm