Sport in NRW: Frauen-BL: Wolfsburg bleibt Spitzenreiter München auf den Fersen

Traf in de 4. Minute per Foulelfmeter: Lena Goeßling

Bild: Traf in de 4. Minute per Foulelfmeter: Lena Goeßling (FIRO/FIRO/SID/ FIRO/FIRO/SID/)

Double-Gewinner VfL Wolfsburg bleibt in der Frauenfußball-Bundesliga dem Tabellenführer Bayern München auf den Fersen. Die Wölfinnen setzten sich am vierten Spieltag gegen Bayer Leverkusen mit 4:0 (2:0) durch. München gewann bei der SGS Essen 2:0 (1:0) und bleibt nach seinem ebenfalls vierten Sieg aufgrund der besseren Tordifferenz Spitzenreiter.

Für Wolfsburg trafen Lena Goeßling per Foulelfmeter (4.), Pauline Bremer (16.), Felicitas Rauch (54.) und Pia-Sophie Wolter (65.). in Essen schossen Hanna Glas (36.) und Sydney Lohmann (90.+2, Elfmeter) die Bayern zum Sieg.

Eintracht Frankfurt setzte sich währenddessen beim SV Meppen mit 4:0 (1:0) durch. Ex-Meister Turbine Potsdam gewann beim SC Sand mit 3:0 (2:0). Frankfurt und Potsdam sind in der neuen Spielzeit somit noch ungeschlagen und halten mit jeweils zehn Punkten den Anschluss zu den Favoriten Wolfsburg und Bayern.

Der SC Freiburg und der MSV Duisburg trennten sich 0:0.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln