Polizeimeldungen aus NRW: Überregional agierende Autoaufbrecher festgenommen – Untersuchungshaft

Polizeiband

Gütersloh:

Harsewinkel /Gütersloh /Bielefeld /Spenge /Münster /Dortmund (FK) – Am Montagnachmittag (5. Oktober) wurden in Dortmund Aperbeck zwei aus Litauen stammende Männer durch die Polizei festgenommen.

Gegen die Männer wird im Rahmen einer Ermittlungskommission der Kriminalpolizei Gütersloh im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt. Bei den Ermittlungen waren auch Beamtinnen und Beamte der Tatortbehörden involviert.

Die 30- und 34- Jahre alten Männer stehen im Verdacht, seit Mitte 2020 in mindestens 30 Fällen und vorrangig durch das Einschlagen einer Scheibe der Autos, diese aufgebrochen und u.a. Lenkräder, Scheinwerfer, Navigationsgeräte ausgebaut und entwendet zu haben.

Beide Männer haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die Staatsanwaltschaft stellte im Zuge der Ermittlungen Anträge auf Erlass von Haftbefehlen. Beide Männer wurden am Dienstagvormittag (6. Oktober) einem Richter vorgeführt. Die Beschuldigten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zu möglichen weiteren Taten dauern an.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei)