Sport in NRW: Nächster Coronafall bei Deutschland-Gegner Schweiz

Manuel Akanji positiv auf Corona getestet

Bild: Manuel Akanji positiv auf Corona getestet (AFP/SID/FABRICE COFFRINI AFP/SID/FABRICE COFFRINI)

Sechs Tage vor dem Nations-League-Spiel gegen Deutschland beklagt die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft den nächsten Coronafall. Innenverteidiger Manuel Akanji vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wurde positiv getestet, teilte der Schweizer Verband (SFV) kurz vor Anpfiff des Länderspiels gegen Vize-Weltmeister Kroatien am Mittwochabend (20.45 Uhr) mit. Zuvor war auch der Test beim ehemaligen Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri positiv ausgefallen.

Es sei „in Abklärung“, welche Auswirkungen diese Entwicklungen im Bezug auf die Nations-League-Spiele gegen Spanien (Samstag) und Deutschland (Dienstag) hätten. Der SFV werde die Faktenlage prüfen, das „weitere Vorgehen“ klären und im Laufe des Donnerstags Informationen bekannt geben. Das Spiel gegen Kroatien sei von den positiven Tests nicht beeinflusst.

Akanji befinde sich „präventiv in Isolation“ und zeige „keine Symptome“, hieß es in der Mitteilung der Schweizer. Der Innenverteidiger habe sich jedoch nicht bei Shaqiri angesteckt. „Der SFV erhielt diesbezüglich ebenfalls vorab mündlich die Information, dass Shaqiris positives Testergebnis wohl auf eine frühere Infektion zurückzuführen ist und er deshalb nicht infektiös ist“, hieß es seitens des Verbandes: „Dies ergab sich aus einem zusätzlich durchgeführten Bluttest mit sicherem Nachweis von Antikörpern.“

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln