Sport in NRW: Weltcup-Auftakt in Dänemark: Werth auch Zweite in der Kür

Isabell Werth holte Platz zwei in der Kür

Bild: Isabell Werth holte Platz zwei in der Kür (AFP/SID/ROBIN UTRECHT AFP/SID/ROBIN UTRECHT)

Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) hat beim Weltcup-Auftakt im dänischen Vilhelmsborg auch in der Kür den zweiten Platz belegt. Auf dem 14-jährigen Wallach Emilio musste sie sich wie schon tags zuvor im Grand Prix Lokalmatadorin Cathrine Dufour mit dem zehnjährigen Bohemian geschlagen geben. Erneut Dritte wurde Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit der 16-jährigen Stute Zaire.

In einer engen Kürentscheidung lag Isabell Werth mit 87,845 Prozentpunkten nur knapp hinter der siegreichen Dänin (88,200). Zwei der sechs Kampfrichter sahen die Deutsche vorn, die anderen vier hatten Dufours Vorstellung stärker eingeschätzt. Deutlicher war es im Grand Prix zugegangen. Hier hatte Dufour mit 83,435 Punkten klar vor Werth (77,978) dominiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Weltcup-Kalender der Westeuropa-Liga auf fünf Veranstaltungen zusammengestrichen worden, das Finale ist Anfang April in Göteborg geplant. Hoffnungen auf einen Weltcup-Status macht sich noch das Turnier im Dezember in Frankfurt, das Weltcup-Turnier im November in Stuttgart wurde abgesagt.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln