Sport in NRW: Handball: Dritter Kreuzbandriss bei Lemgo-Profi Jari Lemke

Lemke wird mit einem Kreuzbandriss länger ausfallen

Bild: Lemke wird mit einem Kreuzbandriss länger ausfallen (firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID/firo Sportphoto/Ralf Ibing firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID/firo Sportphoto/Ralf Ibing)

Jari Lemke vom Handball-Bundesligisten TBV Lemgo bleibt das Verletzungspech treu. Der 23-Jährige zog sich bei einem Trainingsunfall in der vergangenen Woche seinen bereits dritten Kreuzbandriss zu.

„Jari hat sich in bewundernswerter Weise zurückgekämpft und die langen Reha-Zeiten nach den ersten beiden Kreuzbandrissen konsequent und mit viel Energie und Willensstärke bewältigt“, wurden TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike und Trainer Florian Kehrmann in einem gemeinsamen Statement zitiert: „Dass es jetzt wieder passiert ist, tut uns unendlich leid, und wir wünschen Jari für die Zukunft und den Heilungsverlauf nur das Beste und werden ihn nach Kräften unterstützen.“

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln