Nachrichten aus NRW: Drei Monate alter Säugling in NRW stirbt an schweren Kopfverletzungen

Polizeiwagen

Bild: Polizeiwagen (INA FASSBENDER AFP)

In Nordrhein-Westfalen ist ein drei Monate alter Säugling an den Folgen massiver Kopfverletzungen gestorben. Der alleinerziehende Vater des Jungen wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft, teilte die Polizei Duisburg am Freitag mit. Das schwerverletzte Kind wurde demnach bereits am 15. Oktober von Beamten in einer Wohnung in Duisburg entdeckt. 

Ein Rettungswagen brachte das Kind in ein Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft ermittelte gegen den dringend tatverdächtigen Vater zunächst wegen einer versuchten Tötung. Die Kriminalpolizei richtete eine Mordkommission ein.

Der 37-Jährige sitzt nun wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen in Untersuchungshaft. Am vergangenen Wochenende erlag der Säugling den Angaben zufolge seinen Verletzungen.

ald/cne