Sport in NRW: HSV bleibt makellos – Fortuna geht in Hannover unter

Der Hamburger SV baut die Tabellenführung aus

Bild: Der Hamburger SV baut die Tabellenführung aus (FIRO/FIRO/SID/ FIRO/FIRO/SID/)

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat nach hartem Kampf auch sein fünftes Saisonspiel gewonnen und damit die Tabellenführung ausgebaut. Der HSV kam dank eines Doppelpacks von Simon Terodde nach Rückstand zu einem 3:1 (0:1) gegen Aufsteiger Würzburger Kickers und profitierte von der ersten Niederlage des Verfolgers Holstein Kiel, der beim 1:3 (0:2) gegen die SpVgg Greuther Fürth die erste Saisonniederlage kassierte.

Absteiger Fortuna Düsseldorf setzte seinen Fehlstart mit einem 0:3 (0:0) bei Hannover 96 fort. Einen Sprung nach oben verpasste Darmstadt 98 durch ein 2:2 (1:0) gegen den FC St. Pauli.

In Hamburg erzielte Torjäger Terodde (65., 82.) seine Saisontreffer fünf und sechs für den HSV, der die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an führt. Für die Entscheidung sorgte Tim Leibold (90.+2). Lars Dietz brachte den weiter sieglosen Aufsteiger in Führung (40.).

Für die bis dahin sieglosen Fürther trafen zunächst Paul Seguin (7.) und Branimir Hrgota (28.). Havard Nielsen (60., nach Videobeweis) sorgte im zweiten Durchgang für die Entscheidung. Der Treffer von Alexander Mühling (65.) half den Kielern nicht mehr, auch weil sie nach der Roten Karte gegen Fabian Reese (72.) in Unterzahl spielten.

In Hannover handelte sich Fortunas Matthias Zimmermann binnen sieben Minuten nach seiner Einwechslung Gelb-Rot (52.) ein. In Überzahl trafen Florent Muslija (57.), Marvin Ducksch (63./Foulelfmeter) sowie Fortuna-Keeper Florian Kastenmeier (85./Eigentor) für Hannover, das auf Rang drei kletterte. Düsseldorf rutschte mit vier Punkten auf Platz 16 ab.

Serdar Dursun (45./Foulelfmeter, 76.) erzielte beide Treffer für Darmstadt. St. Pauli hatte zunächst Pech, als der Videoschiedsrichter einen Elfmeterpfiff (12.) zurücknahm. Den Anschlusstreffer erzielte Rico Benatelli (80.). Rodrigo Zalazar glich per Foulelfmeter nach Videobeweis (90.+5) aus.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln