Sport in NRW: Müller: Lewandowski kann „Bomber“-Rekord knacken

Lewandowski hat in fünf Spielen schon zehn Tore erzielt

Bild: Lewandowski hat in fünf Spielen schon zehn Tore erzielt (CHRISTOF STACHE / AFP / POOL /CHRISTOF STACHE / AFP / POOL/CHRISTOF STACHE CHRISTOF STACHE / AFP / POOL /CHRISTOF STACHE / AFP / POOL/CHRISTOF STACHE)

Thomas Müller traut Toptorjäger Robert Lewandowski zu, den „ewigen“ Bundesliga-Rekord von 40 Saisontoren von „Bomber“ Gerd Müller zu knacken. „Wenn man sieht, wie konstant er trifft und wie gefestigt die Mannschaft wirkt und auch immer wieder Chancen herausspielt, ist es auf jeden Fall im Bereich des Möglichen“, sagte Müller am Montag und ergänzte: „Es wäre super für uns, ich würd’s mir wünschen.“

Lewandowski hat nach nur fünf Ligaspielen bereits zehn Tore erzielt. Er selbst betonte nach seinem Dreierpack am vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt (5:0) jedoch, der Rekord sei „nicht mein Ziel“ und verwies auf die hohe Belastung in dieser Saison. Wegen des eng getakteten Terminplans und weil in Neuzugang Eric Maxim Choupo-Moting ein „Backup“ bereit steht, dürfte der 32-Jährige hier und da Pausen bekommen.

Insgesamt hat „Lewa“ für die Bayern und Borussia Dortmund in bislang 326 Bundesliga-Spielen 246 Tore erzielt. Rekordhalter Gerd Müller kam bei 427 Einsätzen auf 365 Treffer. Falls der Pole weiter trifft wie bisher (0,75 Tore/Spiel), braucht er für das Erreichen dieser Marke noch 158 Partien. Dann müsste er mindestens noch fünf weitere Saisons beim FC Bayern spielen.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln