Polizeimeldungen aus NRW: Raub auf Spielplatz in Venn

Polizeiauto

Mönchengladbach (ddna)

Unter Vorhalt eines Messers haben am Freitagabend, 23. Oktober, um 23:45 Uhr auf einem Spielplatz an der Straße Duisfeld in Venn Unbekannte von drei Männern die Herausgabe von Bargeld verlangt.

Die drei geschädigten Männer, zwei 20-Jährige und ein 21-Jähriger, wurden zunächst um Zigarettenblättchen gebeten. Als sie es ablehnten, ihre Zigarettenblättchen herzugeben, und sich von dem Spielplatz entfernen wollten, wurden sie von drei noch nicht identifizierten Männern festgehalten, getreten und geschubst. Sie durchsuchten sie nach Wertgegenständen. Einer der unbekannten Täter zog schließlich ein Messer hervor und hielt es in Bauchhöhe auf den 21-Jährigen gerichtet und ging auf ihn zu. Er ließ sich Bargeld aushändigen. Anschließend forderte er die beiden 20-Jährigen und den 21-Jährigen auf, sich „zu verpissen“.

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Alle drei waren männlich, Deutsche und circa 18 bis 20 Jahre alt. Einer von ihnen trug eine weiße Kapuzenjacke, der zweite trug eine schwarze Jacke und der dritte ein helles Oberteil.

Die Polizei bittet um Hinweise. Diese nimmt sie unter der Rufnummer 02161-290 entgegen.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)