Polizeimeldungen aus NRW: Unfallflucht mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss oder ein Pkw-Diebstahl?

Polizeiauto auf der Straße

Gütersloh (ddna)

Am Samstagnachmittag (24. Oktober) ereignete sich auf dem Parkplatz Büschersplatz (Anschrift Lichtestraße/ Himmelreich) ein Verkehrsunfall.

Ein bis dahin unbekannter Autofahrer befuhr mit einem Skoda die Lichtestraße aus Richtung Lange Straße kommend und beabsichtigt nach links auf dem Parkplatz Büschersplatz abzubiegen. Dabei fuhr dieser zunächst gegen einen am rechtseitig gelegenen Bordstein. Daraufhin berührt der Autofahrer zwei am linken Fahrbahnrand abgestellte Pkw. Durch den Zusammenstoß wird einer der angefahrenen Wagen gegen eine 82-jährige Fußgängerin geschoben. Diese stürzte zu Boden und verletzte sich dabei. Mit einem Rettungswagen wurde die Dame in ein Krankenhaus gefahren. Ein angefahrenes Auto, ein Mercedes, war nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden. Der zusätzlich angefahrene VW war beschädigt, aber noch fahrbereit.

Zeugenangaben nach, ist der Fahrer des Skodas nach dem Unfall ausgestiegen und in Richtung Gänsemarkt davon gegangen. Sein Auto verblieb am Unfallort. Unverschlossen.

Durch die unfallaufnehmenden Beamten konnte der vermeintliche Fahrer des Skoda an seiner Anschrift wenig später angetroffen werden. Der 30-jährige Mann war stark alkoholisiert. Aufgrund der Ermittlungen am Einsatzort und der Zeugenaussagen musste davon ausgegangen werden, dass der 30-Jährige zum Unfallzeitpunkt den Skoda gefahren hat und sich anschließend zu Fuß in Richtung Gänsemarkt entfernt hat.

Da der Verdacht der Alkoholisierung zum Unfallzeitpunkt der Verdacht ergab, wurde ihm Blut entnommen. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand

Der Skoda wurde beschlagnahmt.

Im Zuge der Ermittlungen ergab sich darüber hinaus der Verdacht, dass der Mann derzeit nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist.

Am Montagmorgen (26. Oktober) erschien der 30-jährige Rheda – Wiedenbrücker auf der Polizeiwache in Rheda – Wiedenbrück und zeigte an, dass sein Auto am Samstag gestohlen wurde. Die Anzeige wurde aufgenommen.

Ein Strafverfahren wegen des Verkehrsunfalls mit Flucht unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss wurde eingeleitet. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem, ob das Auto zum Unfallzeitpunt durch den 30-Jährigen oder einen unbekannten Pkw – Dieb gefahren worden ist.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 8.500 Euro.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)