Polizeimeldungen aus NRW: Mini rutscht auf dem Dach in den Gegenverkehr – Fahrerin verletzt ins Krankenhaus

Polizeiweste

Hennef (ddna)

Gestern Abend (26. Oktober) gegen 20:05 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 333 (L333) zwischen Hennef – Bülgenauel und Bach ein Verkehrsunfall bei dem eine 39-jährige Autofahrerin aus Eitorf erheblich verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnisse befuhr die Frau mit ihrem Mini – Cooper die L333 in Fahrtrichtung Hennef – Bach. Aus ungeklärten Gründen geriet sie mit dem Fahrzeug an die rechte Bordsteinkante und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich in Folge des Kontrollverlustes und rutschte auf dem Dach liegend auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es gegen einen aus Richtung Bülgenauel entgegenkommenden Ford Mustang. Der 68-jährige Fahrer des Sportwagens konnte die Kollision nicht verhindern, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Die 39-jährige Eitorferin befreite sich ernsthaft verletzt selbständig aus dem Fahrzeug, betätigte den Notruf und kam anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus. Die L333 war während der Unfallaufnahme und der Bergungen des überschlagenen Fahrzeugs bis am Abend gesperrt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)