Sport in NRW: Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 28. Oktober

Dortmund empfängt in der Champions League St. Petersburg

Bild: Dortmund empfängt in der Champions League St. Petersburg (AFP/SID/INA FASSBENDER AFP/SID/INA FASSBENDER)

Nach dem missratenen Start in die neue Saison der Champions League ist Vizemeister Borussia Dortmund auf Wiedergutmachung aus. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre empfängt Zenit St. Petersburg und steht durch das 1:3 bei Lazio Rom in der Gruppe F gleich unter Druck. Der Anpfiff erfolgt um 21.00 Uhr. Parallel peilt RB Leipzig im Old Trafford bei Manchester United den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Gruppe H an.

Der VfL Osnabrück ist im zweiten Spiel nach seiner zweiwöchigen Quarantäne im Nachholspiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen Darmstadt 98 gefordert. Die Partie des 4. Spieltages war verlegt worden, weil zwei Spieler der Niedersachsen positiv auf Corona getestet wurden. Los geht es an der Bremer Brücke um 18.30 Uhr.

Bereits zum 21. Mal trifft der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel auf sein ungarisches Pendant Veszprem HC, beide Teams konnten dabei bislang je zehn Siege feiern. Das Duell in der Champions League ist das Topspiel der Gruppe B, der THW hofft auf seinen vierten Sieg im fünften Spiel. Der Anwurf in Kiel ist für 18.45 Uhr angesetzt.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln