Polizei NRW: Drensteinfurt. Eine Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Polizeiauto

Warendorf (ddna)

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 70.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich heute Morgen in Drensteinfurt, Mersch ereignete. Eine 42-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die K 21 in Richtung Hamm. An der Kreuzung L 671/K 21 stoppte die Münsteranerin ihr Auto und bog nach links in Richtung Waldstedde ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Pkw einer 45-Jährigen, die auf der Landstraße in Richtung Mersch fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug der Aschebergerin gegen den Lkw eines 62-Jährigen aus Steinfurt. Dieser befuhr die K 21 aus Richtung Hamm und wollte an der Kreuzung in Richtung Mersch abbiegen. Rettungskräfte brachten die bei dem Unfall leicht verletzte 45-jährige Aschebergerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)