Polizei NRW: #RheinSiegSicher – Kontrollen in Lohmar und Siegburg

Polizeiauto

Lohmar/Siegburg (ddna)

Im Rahmen des neuen Sicherheitsprogramms 2020 wurde der Handlungsschwerpunkt der Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis vom Wohnungseinbruch mehr auf Sicherheit und Präsenz im öffentlichen Raum gelenkt.

Der Behördenleiter, Landrat Sebastian Schuster, hatte bei der Vorstellung des Sicherheitsprogramms zu Jahresbeginn aber auch deutlich betont, dass die Bekämpfung der Wohnungseinbruchkriminalität weiterhin ein Handlungsfeld seiner Polizeibehörde sein wird.

Gestern (27. Oktober) wurden über den gesamten Tag Kontrollstellen in Lohmar und Siegburg eingerichtet, mit dem Ziel, Reiserouten möglicher Tatverdächtiger zu erfassen und Erkenntnisse über benutzte Täterfahrzeuge zu erlangen.

Zur Bewältigung dieser Kontrollmaßnahmen an wechselnden Orte kamen nicht nur Polizistinnen und Polizisten der Polizei Rhein – Sieg – Kreis zum Einsatz, auch Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei aus Bonn unterstützten die Einsatzmaßnahmen. Das Technische Hilfswerk half in den Abendstunden zur Absicherung für alle Beteiligten mit großflächiger Ausleuchtung durch die Aufstellung eines Lichtmastes aus.

Neben der Gewinnung von kriminalpolizeilichen Erkenntnissen im Zusammenhang mit der Einbruchskriminalität wurden natürlich auch erkannte Verkehrsverstöße konsequent geahndet. Hierbei konnte ein Fahrzeug, welches zur Fahndung ausgeschrieben war, unmittelbar vor Ort durch Entsiegelung der Kennzeichen stillgelegt werden. Der Fahrer verfügte nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis und musste seinen weiteren Weg zu Fuß fortsetzen.

Im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis sind weitere Kontrolltage für das gesamte Winterhalbjahr 2020/2021 geplant.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)