Sport in NRW: EM-Qualifikation der Handballer ohne Zuschauer

DHB-Team in EM-Qualifikation ohne Zuschauer

Bild: DHB-Team in EM-Qualifikation ohne Zuschauer (FIRO Sportphoto/FIRO Sportphoto/SID/ FIRO Sportphoto/FIRO Sportphoto/SID/)

Das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Handballer gegen Bosnien und Herzegowina am kommenden Donnerstag in Düsseldorf wird ohne Zuschauer stattfinden. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit. Als Gründe nannte der Verband die von der Konferenz der Ministerpräsidenten beschlossenen neuen Maßnahmen angesichts der fortschreitenden Corona-Pandemie und den anhaltend hohen Inzidenzwert am Spielort.

Die Partie gegen Bosnien und Herzegowina, bei der Bundestrainer Alfred Gislason sein DHB-Debüt feiert, wird live vom ZDF (Anwurf 16.15 Uhr) übertragen. Auch das Auswärtsspiel am 8. November in Tallinn gegen Estland (15.15 Uhr) wird vom Zweiten übertragen.

Der Vorverkauf für den Quali-Auftakt für die EM 2022 war bereits in der vergangenen Woche ausgesetzt worden. Der volle Preis inklusive aller Gebühren für bis dahin gekaufte Tickets wird laut DHB in den nächsten Tagen automatisch zurückerstattet.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln