Polizei NRW: Ahlen. Lkw-Fahrer entdeckt schwerverletzten Motorradfahrer im Straßengraben

Polizeiweste

Warendorf (ddna)

Schwere Verletzungen erlitt heute gegen 1:50 Uhr nachts, ein 30-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall. Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der aus Beckum stammende Motorradfahrer mit seiner Suzuki die Guissener Straße aus Richtung Alleestraße kommend in Fahrtrichtung Ahlen. Circa 100 Meter vor der Bankampstraße kam der 30 -Jährige aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den angrenzenden Straßengraben. Dort stürzte er und blieb schwerverletzt und in hilfloser Lage liegen. Erst ein zufällig vorbeifahrender Lkw – Fahrer bemerkte den Beckumer und verständigte die Rettungskräfte. Diese verbrachten den Verletzten in eine Unfallklinik. Noch nicht abschließend geklärt ist die Frage, wie lange der Motorradfahrer unerkannt im Graben lag.

Im Rahmen der Unfallaufnahme sahen die eingesetzten Polizeikräfte Alkoholgeruch in der Atemluft des 30-Jährigen, so dass sie eine Blutprobenentnahme anordneten. Weiterhin stellten sie fest, dass der Beckumer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins und seines Motorrad nicht zum Betrieb im Straßenverkehr zugelassen war. An dem Zweirad entstand Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)