Sport in NRW: Tischtennis: Champions-League-Turnier in Düsseldorf

Timo Boll kann sich auf ein Heimspiel freuen

Bild: Timo Boll kann sich auf ein Heimspiel freuen (AFP/SID/JONAS EKSTROMER AFP/SID/JONAS EKSTROMER)

Düsseldorf richtet im Dezember das wegen der Corona-Pandemie kurzfristig eingeführte Turnier der Tischtennis-Champions-League aus. Das gab die Europäische Tischtennis-Union (ETTU) nach einer Videokonferenz mit allen beteiligten Klubs am Freitag bekannt. Gastgeber ist somit Rekordtitelträger Borussia Düsseldorf mit Aushängeschild Timo Boll. 16 Teams sollen teilnehmen.

Das Event, das nach den Vorbildern aus dem Fußball oder Basketball in einer „Blase“ stattfinden soll, ist vom 11. bis 18. Dezember geplant, in der vergangenen Saison war die Champions League vor dem Halbfinale abgebrochen worden. Aus Deutschland sind der zehnmalige Champion Düsseldorf, der 1. FC Saarbrücken und Post SV Mühlhausen dabei. Das Turnier der Frauen mit TTC Berlin Eastside soll vom 2. bis 8. Dezember in Linz/Österreich stattfinden.

„Ich bin total begeistert, dass wir den Auftrag erhalten haben, das Champions-League-Turnier in Düsseldorf zu organisieren“, sagte Borussias Manager Andreas Preuß: „Es ist etwas Einmaliges, die Königsklasse mit den besten Vereinen in Europa in Düsseldorf zu haben, Weltklasse-Tischtennis ist garantiert.“ Preuß ist zuversichtlich, „dass das Event trotz der gegenwärtigen Situation durchgeführt werden kann.“

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln