Sport in NRW: Bayern im Sparmodus an die Spitze – BVB siegt in Bielefeld

Serge Gnabry und Co. jubeln in Köln

Bild: Serge Gnabry und Co. jubeln in Köln (AFP/POOL/SID/ AFP/POOL/SID/)

Bayern München hat vorerst die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga erobert. Der Rekordmeister gewann beim 1. FC Köln mit 2:1 (2:0) – trotz einer schwunglosen Vorstellung und ohne die geschonten Robert Lewandowski und Leon Goretzka. Die Bayern stehen nun mindestens bis Samstagabend ganz oben, RB Leipzig kann durch einen Sieg bei Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/Sky) wieder vorbeiziehen.

Vizemeister Borussia Dortmund setzte sich in einem zähen Geduldsspiel bei Arminia Bielefeld 2:0 (0:0) durch. Matchwinner der Schwarz-Gelben war Mats Hummels (53./71.) mit seinem Doppelpack in der zweiten Hälfte.

Der FSV Mainz 05 hingegen rutscht immer weiter in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Jan-Moritz Lichte verlor beim FC Augsburg nach einer lange Zeit dürftigen Vorstellung mit 1:3 (0:1) und blieb auch im sechsten Saisonspiel als einziges Team der Bundesliga ohne Punkt.

Den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasste derweil Werder Bremen durch ein 1:1 (0:0) bei Eintracht Frankfurt. Beide Klubs bleiben mit neun Punkten im Mittelfeld.

Thomas Müller (13., Handelfmeter) und Serge Gnabry (45.+1) trafen in der ersten Halbzeit für München und sorgten wettbewerbsübergreifend für den siebten Erfolg in Serie. Der FC, der durch Dominick Drexler (83.) spät noch verkürzte, ist dagegen nun bereits 16 Ligaspiele ohne Sieg.

Der FCA ging durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Ruben Vargas in der 40. Minute in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Karim Onisiwo glich in der 64. Minute aus. Andre Hahn gelangen spät die Treffer zum 2:1 (80.) und 3:1 (90.+1).

Joshua Sargent (51.) traf für die Bremer, die erneut ihre Auswärtsstärke bewiesen – nur eine der vergangenen zehn Partien in der Fremde ging verloren. Die Frankfurter, für die Andre Silva (65.) den Ausgleich erzielte, schafften es nicht, Wiedergutmachung für die 0:5-Klatsche bei Bayern München in der Vorwoche zu betreiben.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln