Sport in NRW: Doppelpacker Hummels erlöst den BVB: Sieg im Geduldsspiel auf der Alm

Dortmund siegt gegen Bielefeld

Bild: Dortmund siegt gegen Bielefeld (AFP/SID/INA FASSBENDER AFP/SID/INA FASSBENDER)

Vizemeister Borussia Dortmund hat im zähen Geduldsspiel auf der Bielefelder Alm dank Mats Hummels seine Pflicht erfüllt. Der ehemalige Nationalspieler führte die Schwarz-Gelben mit seinem Doppelpack beim 2:0 (0:0) zum ersten Sieg bei der Arminia seit 21 Jahren, in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga bleibt der BVB nach dem sechsten Spieltag somit auf Kurs.

Hummels kurioses Tor nach einer Ecke (53.) sowie sein Kopfball (71.) erlösten den lange Zeit viel zu ideenlos agierenden BVB von Trainer Lucien Favre. Aufsteiger Arminia geht nach der Pleite im 35. Westfalen-Duell hingegen zum bereits vierten Mal in Folge als Verlierer vom Platz und nistet sich allmählich im Tabellenkeller ein.

Nach dem 2:0 gegen Zenit St. Petersburg stellte BVB-Coach Favre auf fünf Positionen um. So fehlte unter anderem Erling Haaland aufgrund leichter Knieprobleme, für ihn startete Julian Brandt in der Sturmspitze.

Von bislang 17 Bundesliga-Duellen in Ostwestfalen hatte der BVB vor Anpfiff nur zwei gewonnen – diese bemerkenswerte Statistik wollte der BVB von Beginn an aufbessern. Die Gäste übernahmen schnell die Spielkontrolle und hatten klare Feldvorteile, Thomas Delaney (6.) vergab die erste nennenswerte Chance. Arminia-Keeper Stefan Ortega klärte zur Ecke.

Bielefeld legte den Schwerpunkt nach der 1:2-Pleite in Wolfsburg eindeutig auf die Defensive, die Coach Uwe Neuhaus tief und als Fünferkette formiert hatte. Der BVB probierte es nur streckenweise mit Tempo, fand in der vielbeinigen Arminia-Abwehr aber kaum Lücken. Die Gastgeber tauchten offensiv hingegen völlig ab, wenige Kontermöglichkeiten scheiterten aufgrund von Ungenauigkeiten bereits im Ansatz.

Das erste Pflichtspielduell beider Teams seit elf Jahren blieb dennoch eng. Der BVB probierte, über die Außenpositionen Gefahr zu erzeugen, was jedoch kaum gelang. Sancho köpfte zentral in Ortegas Arme (27.), ehe Akanji nach einem durchgerutschten Ball etwas überrascht das leere Tor nicht traf (41.).

Der Arminia hielt in den Zweikämpfen stark dagegen, war dann aber ausgerechnet bei einem Standard fast unsichtbar. Bei der achten Dortmunder Ecke hatte niemand Hummels auf dem Schirm, der Ball flog durch den Fünfmeterraum – und tropfte vom Oberschenkel des ehemaligen Nationalspielers über die Linie. Es war der bereits vierte Dortmunder Treffer im Anschluss an eine Ecke in dieser Saison.

In der Folge spielte der BVB etwas befreiter auf. Sancho (56.) hätte schnell auf 2:0 stellen können, Delaney (68.) traf über Umwege zudem den Pfosten (68.). Gerade als die Arminia nach rund 15-minütiger Verschnaufpause wieder aufwachte, schlug Hummels ein zweites Mal zu – es war der erst zweite Doppelpack in der Karriere des 31-Jährigen.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln