Sport in NRW: Hummels nach Verletzung: „Wettrennen gegen die Zeit gewinnen“

Hummels verletzte sich gegen Bielefeld am Oberschenkel

Bild: Hummels verletzte sich gegen Bielefeld am Oberschenkel (AFP/SID/INA FASSBENDER AFP/SID/INA FASSBENDER)

Borussia Dortmunds Matchwinner Mats Hummels hat trotz seiner am Samstag erlittenen Verletzung die Hoffnung auf einen Einsatz im Champions-League-Spiel beim FC Brügge am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) noch nicht aufgegeben. „Der Oberschenkel ist fest, da wird man jetzt ein paar Tage ran müssen“, sagte der ehemalige Fußball-Nationalspieler: „Aber ich hoffe natürlich, dass ich das Wettrennen gegen die Zeit bis Mittwoch gewinne.“

Hummels hatte den BVB bei Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld mit seinem zweiten Karriere-Doppelpack (53./71.) zum 2:0-Sieg geführt, in der 86. Minute verletzte er sich bei einer Grätsche jedoch am rechten Oberschenkel. „Mein Oberschenkel hat zugezogen in dem Moment“, beschrieb Hummels die Szene. „Ich habe zum Glück keinen Stich gespürt, was schon mal ein gutes Zeichen ist.“

Eine zeitnahe Rückkehr des Innenverteidigers wäre für die Schwarz-Gelben von Trainer Lucien Favre auch mit Blick auf das nächste Bundesliga-Spiel wichtig. Am kommenden Samstag (18.30 Uhr/Sky) steht in Dortmund das Topspiel gegen Rekordmeister Bayern München an.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln

Redakteur