Polizei NRW: Gevelsberg – Versuchter Einbruch in der Straße „Alter Hohlweg“

Polizeiband

Gevelsberg (ddna)

In der Zeit vom Mittwoch, den 28. Oktober, 11 Uhr bis Samstag, den 31. Oktober, 13 Uhr versuchten Unbekannte durch das Aufhebeln eines Erdgeschossfensters in ein Einfamilienhaus einzudringen. Ein Fenster konnte zwar geöffnet werden, eingestiegen sind die Täter offensichtlich aber nicht. Es wird vermutet, das der oder die Täter bei Tatausführung gestört wurden und die Flucht antraten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Ennepe – Ruhr – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt. Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich. Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.