Polizei NRW: Mehrere Verkehrsunfallfluchten – eine Tatverdächtige flüchtig

Polizeiweste

Mönchengladbach – Wickrath (ddna)

Heute Nacht informierte ein Augenzeuge die Einsatzleitstelle der Polizei Mönchengladbach über eine Unfallflucht, die sich unmittelbar vorher auf der Mutter -Ey – Straße ereignete hatte.

Ein schwarzer Pkw Mercedes mit Mönchengladbacher Kennzeichen fuhr auf der Mutter -Ey -Straße in einen geparkten Pkw Audi und beschädigte diesen. Das Fahrzeug setzte zunächst seine Fahrt kurz fort, hielt dann an und die Fahrerin und der Beifahrer tauschten die Plätze. Das Fahrzeug fuhr dann zumindest über die Hompeschstraße und die Rheindahlener Straße und konnte im Rahmen der umfänglichen Fahndungsmaßnahmen letztlich im Bereich der Einmündung zum Adolf – Kempken – Weg angehalten werden. Zu diesem Zeitpunkt befand sich nur noch der 25-jährige Fahrer im Fahrzeug.

Etwa zeitgleich wurden zwei weitere Verkehrsunfallfluchten aus Wickrath, auf dem Schillingstaler Weg, gemeldet, bei denen ebenfalls ein schwarzer Mercedes einen geparkten VW und einen Daimler Chrysler beschädigt und sich entfernt hatte.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 25-Jährige Halter eines Ford Fiesta ist, dessen Kennzeichen an dem schwarzen Mercedes angebracht waren. Er ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der schwarze Mercedes wurde sichergestellt.

Gegen den 25-jährigen Mönchengladbacher wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren u.a. wegen Unfallflucht, Fahren ohne Führerschein, Straßenverkehrsgefährdung, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Die Polizei hat die Ermittlungen insbesondere zur Person der flüchtigen Fahrerin zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalles auf der Mutter -Ey – Straße aufgenommen. Geschädigte aus noch nicht Verkehrsunfallfluchten mit Tatzusammenhang werden ebenfalls gebeten, die Polizei zu informieren.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)