Polizei NRW: Falscher Wassertechniker bestahl Seniorin

Polizeiband

Heinsberg (ddna)

Vorgestern (31. Oktober) zwischen 12:30 und 12:45 Uhr, klingelte ein Mann an der Wohnung einer 75-jährigen Frau, in einem Mehrfamilienhaus an der Siemensstraße. Er gab sich als Mitarbeiter eines Bauunternehmens aus und sagte, er müsste Feuchtigkeitsmessungen in der Wohnung machen, da es im Keller einen Wasserschaden gäbe. Der Mann brachte die Seniorin dazu, an verschiedenen Stellen in der Wohnung Wasserhähne aufzudrehen, während er angeblich die Messungen in den verschiedenen Räumen machen wollte. Als er nach 15 Minuten die Wohnung wieder verlassen hatte, musste die 75 -Jährige feststellen, dass er offenbar Bargeld entwendet hatte. Die Seniorin beschrieb den Täter als zirka 30 Jahre alt, dunkelhaarig, schlank und mit grauem Pullover, dunkler Hose sowie grünem Mundschutz bekleidet. Sie konnte außerdem beobachten, dass er mit einem dunklen Kleinwagen davon fuhr. Zeugen, die den Mann ebenfalls gesehen haben, oder auch Opfer wurden, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Geilenkirchen zu melden, Telefon 02452 920 0.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)