Polizei NRW: Raub auf 16-Jährigen – Unbekannte flüchten

Polizeiauto

Gütersloh (ddna)

Am Sonntagabend wurde ein 16-Jähriger durch Unbekannte ausgeraubt und verletzt.

Der Jugendliche war zu Fuß auf der Wilhelmstraße unterwegs, als er durch drei unbekannte Jugendliche angesprochen wurde. Das Trio forderte Geld und Cannabis. Als ihnen beides nicht ausgehändigt wurde, durchwühlten sie den 16-Jährigen, entrissen ihm das geschobene Fahrrad und schlugen auf ihn ein. Dabei stürzte Rheda – Wiedenbrücker zu Boden. Auf dem Boden liegend wurde der 16-Jährige getreten und unter Vorhalt eines Messers bedroht. Anschließend liefen die Unbekannten davon.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme vor Ort wurde durch die Polizeibeamten ein Rettungswagen angefordert. Nach einer kurzen Behandlung konnte der 16-Jährige durch die Polizisten nach Hause entlassen werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde das zuvor stahl Fahrrad wieder aufgefunden.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden: Alle waren ca. 14 bis 16 Jahre alt und dunkel gekleidet. Zwei der Männer hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Der dritte hatte eine dunkle Hautfarbe.

Die Polizei Gütersloh sucht Augenzeugen. Wer kann Angaben zu dem Raub machen? Wer hat das Trio am Abend beobachtet?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)