Polizei NRW: Trickdiebstähle durch zwei Frauen

Polizeiauto

Hückelhoven (ddna)

Gleich zweimal schlugen zwei Frauen als Diebinnen zu. Sie verschafften sich am 31. Oktober (Samstag), zwischen 16 und 17 Uhr, unter dem Vorwand, ein Glas Wasser zu benötigen, Zutritt zur Wohnung einer älteren Dame in der Parkhofstraße. Eine der Frauen stahl aus der Handtasche der hilfsbereiten Seniorin Bargeld, während sich die andere Frau die Wohnung zeigen ließ. Erst nachdem die Beiden die Räume verlassen hatten, bemerkte die Seniorin den Diebstahl. Zu einer zweiten Tat kam es vergangenen Samstag Abend (31. Oktober) als sich zwei Frauen unter demselben Vorwand Zutritt zu einer Wohnung an der Straße Friedensplatz verschafften. Hier stahlen sie eine Geldbörse mit Bargeld, während die Bewohnerin ein Glas Wasser holte. In beiden Fällen wurden die Täterinnen ähnlich beschrieben. Eine war etwa 160 Zentimeter groß, hatte kurze bräunliche Haare sowie eine kräftige Statur. Die zweite Frau war etwa 170 Zentimeter groß, hatte lange bräunliche Haare, die bis über die Schultern fielen und eine normale Figur. Beide Täterinnen waren dunkel gekleidet. Im zweiten Fall waren sich mit einem kleinen Jungen im Kindergartenalter unterwegs. Augenzeugen, die Angaben zu den Täterinnen machen können oder sie gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kommissariate Hückelhoven zu melden, Telefon 02452 920 0.

Um nicht Opfer eines solchen Trickdiebstahls zu werden, warnt die Polizei davor, Unbekannte ins Haus oder in die Wohnung zu lassen. Auch dann nicht, wenn der vermeintliche Grund noch so nachvollziehbar ist. Trickdiebe versuchen mit großem schauspielerischem Talent, Mitleid zu erregen oder Hilfsbereitschaft auszunutzen. Wenn Ihnen eine Situation verdächtig vorkommt, informieren Sie die Polizei unter dem Notruf 110.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur
Letzte Artikel von Redakteur (Alle anzeigen)