Sport in NRW: Um zwei Jahre: HSV verlängert Vertrag mit Sportvorstand Boldt

Boldt hat seinen Vertrag beim HSV bis 2023 verlängert

Bild: Boldt hat seinen Vertrag beim HSV bis 2023 verlängert (FIRO/FIRO/SID/ FIRO/FIRO/SID/)

Zweitliga-Spitzenreiter Hamburger SV hat den im Sommer auslaufenden Vertrag mit seinem Sportvorstand Jonas Boldt (38) bis 2023 verlängert. Das gaben die Hamburger am Dienstag bekannt. „Wir haben großes Vertrauen in Jonas? Arbeit und wollen die sportlich strategische Gesamtentwicklung fortsetzen“, sagte Marcell Jansen, Aufsichtsratschef des HSV, der die Verhandlungen mit Boldt geführt hatte: „Die Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer beidseitigen Wertschätzung, unserer inhaltlichen Ausrichtung und eines strukturierten, zielführenden Prozesses, der stets von Offenheit geprägt war.“

Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, dass Boldt auch auf der Liste des italienischen Traditionsklubs AS Rom gestanden haben soll – jetzt die schnelle Einigung über die Vertragsverlängerung. „Es steht außer Frage, dass wir noch ganz am Anfang eines langwierigen Entwicklungsprozesses stehen, den beide Seiten gerne weiter miteinander beschreiten wollen“, sagte Boldt: „Ich möchte gemeinsam mit meinem Team weitere Beiträge zur Positiventwicklung unseres Klubs leisten.“

Boldt war im Mai 2019 von Bayer Leverkusen an die Elbe gewechselt. Seit Ende März 2020 bildet der Manager nach dem Aus von Bernd Hoffmann gemeinsam mit Frank Wettstein das Vorstands-Duo der Hanseaten.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln