Polizei NRW: 17-jähriger Radfahrer verhindert Kollision und stürzt – Unfallzeugen gesucht

Polizeiauto

Gütersloh (ddna)

Rheda – Wiedenbrück (MK) – Am Mittwochmittag (4. November) ereignete sich auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau in Rheda – Wiedenbrück ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer stürzte und leicht verletzt wurde.

Der 17-jährige Radfahrer befuhr den sogenannten Aquatunnel in Richtung Rheda. Im Tunnel kam ihm ein bis dahin Radfahrer entgegen. Als der 17 -Jährige dem Radfahrer ausweichen musste, verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Der Radfahrer fuhr weiter in Richtung Wiedenbrück, ohne sich weiter um den gestürzten 17-Jährigen zu kümmern.

Der männliche Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 17-20 Jahre alt und kurze, dunkle, braune Haare. Er führte ein schwarzes, altes Damenrad.

Die Polizei sucht weitere Unfallzeugen. Wer kann Angaben zu dem Unfallgeschehen machen? Wer kennt den beschriebenen Mann?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)