Polizei NRW: Einbruch in Baustelle

Polizeiweste

Wassenberg (ddna)

Zwischen dem 29. Oktober (Donnerstag) und dem 4. November (Mittwoch), drangen Unbekannte in eine Baustelle ein, indem sie ein Fenster aufhebelten. Aus dem Gebäude, das an der Straße Am Stern steht, stahlen sie unterschiedliche Maschinen, wie eine Bohrmaschine, Sägewerkzeuge, eine Kabeltrommel sowie eine Lampe.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt. Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich. Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.