Unfall NRW: Drei Verletzte bei Vorfahrtunfall

Verkehrsunfall in Siegburg 05112020

Bild: Verkehrsunfall in Siegburg 05112020 (Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis presseportal.de)

Siegburg (ddna)

Gestern Abend (5. November) wurden drei Personen bei einem Zusammenprall zweier Pkw in Siegburg verletzt. Ein 34-jähriger Autofahrer aus Siegburg war auf der Industriestraße in Richtung der Wilhelmstraße unterwegs. Er stoppte an der Haltelinie vor der Wilhelmstraße und beabsichtigte, auf die Wilhelmstraße in Richtung Innenstadt abzubiegen. Um sich zu versichern, dass die bevorrechtigte Wilhelmstraße frei ist, benutzte der Fahrer nach eigenen Angaben den dort angebrachten Verkehrsspiegel. Er nahm zwar ein sich näherndes Fahrzeug wahr, schätzte aber die Entfernung als ausreichend für seinen Abbiegevorgang ein. Während des Abbiegens kam es dann zum Zusammenstoß mit diesem Pkw, den ein 26-jähriger Sankt Augustiner lenkte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Siegburgers auf den gegenüberliegenden Gehweg geschleudert und prallte gegen die Notausgangstür eines Verbrauchermarktes, die dabei erheblich beschädigt wurde. Die beiden Fahrer und die 24- jährige Beifahrerin des Sankt Augustiners wurden bei dem Unfall verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 14.000 ,- Euro geschätzt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur