Polizei NRW: Mann verläuft sich im Wald

Polizeiband

Siegburg Wahnbachtalsperre (ddna)

Am heutigen Samstag gegen Nachmittag meldete sich ein Wanderer über Notruf bei der Polizei in Siegburg und teilte dem Dsiponenten mit, dass er sich im Wald verlaufen habe und nicht mehr zurück finden würde. Er sei bereits seit ca. 2 Stunden im Wald umhergelaufen und finde nicht zurück zu seinem Pkw. Mithilfe der Standortfunktion in seinem Handy konnten die Mitarbeiter der Einsatzleitstelle den Standort des Mannes feststellen. Umgehend wurde ein Streifenwagen der Polizeistation Siegburg in die Nähe des Standortes geschickt, da sich der Mann im dichten Wald abseits eines Weges befand. Die Polizeibeamten vor Ort konnte dann durch Einschalten des Blaulichts auf sich aufmerksam machen. Zeitgleich wurde dem Verirrten der Weg mit der Kompassfunktion in seinem Handy gewiesen, so dass er den Weg erreichen konnte, auf dem der Streifenwagen ihn dann erwartete. Der sehr erschöpfte Wanderer wurde dann zu seinem Pkw gebracht. Alle beteiligten Einsatzkräfte freuten sich über den guten Ausgang.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur