Sport in NRW: Sieg im Verfolgerduell in Bochum: Fürth marschiert weiter

Greuther Fürth siegt in Bochum 2:0

Bild: Greuther Fürth siegt in Bochum 2:0 (FIRO/FIRO/SID/ FIRO/FIRO/SID/)

Die SpVgg Greuther Fürth hat das Verfolgerduell in der 2. Fußball-Bundesliga für sich entschieden und marschiert weiter in der Tabelle nach vorne. Das Kleeblatt setzte sich beim VfL Bochum mit 2:0 (2:0) durch und feierte den dritten Sieg in Folge.

Die Fürther sind zudem auswärts in dieser Saison noch ungeschlagen und kletterten in der Tabelle mit zwölf Punkten auf den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Hamburger SV (16 Zähler).

Paul Seguin (9.) erzielte das frühe Führungstor für die Franken. Julian Green (15.) verpasste die Resultatserhöhung, als er mit einem Foulelfmeter an VfL-Torwart Manuel Riemann scheiterte. Sebastian Ernst (34.) schloss einen schnörkellosen Konter der Fürther mit dem 2:0 ab.

Wieder einmal bestachen die Süddeutschen mit ihrer spielerischen Stärke. Die Westfalen kassierten nach zuletzt zwei Siegen die erste Niederlage vor heimischer Kulisse in dieser Spielzeit.

Die Gäste bestimmten die Anfangsphase, waren zielstrebiger und effektiver im Offensivspiel. Die Bochumer hatten Probleme, ihre Spielordnung nach dem Rückstand zu finden. Erst nach einer längeren Anlaufphase kam der VfL besser ins Spiel. Doch das 2:0 durch Ernst bedeutete einen erneuten Nackenschlag für die Bochumer, die sich sehr schwer taten und lange Zeit wenig Konstruktives zustande brachten. In der 54. Minute lenkte jedoch Fürths Keeper Sascha Burchert einen 17-m-Freistoß von Thomas Eisfeld mit den Fingerspitzen über die Latte.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln