Polizei NRW: Alkoholisierter 31-Jähriger mit unfallbeschädigtem Opel – Polizei sucht Unfallzeugen

Polizeiweste

Gütersloh (ddna)

Langenberg/ Lippstadt (MK) – Am frühen Montagmorgen (9. November) informierte eine Zeugin die Polizei Gütersloh über einen stark alkoholisierten Autofahrer, der die Bundesstraße B 55 aus Lippstadt kommend befuhr.

Im weiteren Verlauf konnte eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung einen 31-jährigen Mann aus Lippstadt mit einem Opel auf der Umgehungsstraße (B 64) in Wiedenbrück anhalten und kontrollieren. Ein freiwillig durchgeführter Promilletest bestätigte den Eindruck, dass der 31 -Jährige unter erheblichem Alkoholeinfluss sein Fahrzeug geführt hatte. So teilte die Zeugin mit, dass der Opel – Fahrer auf der gesamten Strecke, aus Lippstadt kommend, bis zum Anhalteort in deutlich erkennbaren Schlangenlinien fuhr.

Der weiße Opel Corsa des 31 -Jährigen wies außerdem auf der rechten Fahrzeugseite frische Unfallbeschädigungen auf. Diese konnten nach derzeitigem Ermittlungsstand noch keinem Unfallgeschehen zugeordnet werden.

Gegen den Fahrer des Opels wurde ein Strafanzeige eingeleitet. Zudem wurden der Pkw sowie der Führerschein sichergestellt. Die Beamten transportierten den Opel -Fahrer zur Blutprobe in ein Rheda – Wiedenbrücker Krankenhaus.

Die Polizei sucht Unfallzeugen. Wer kann Hinweise auf ein mögliches Unfallgeschehen im Bereich Lippstadt oder der näheren Umgebung geben?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)