Unfall NRW: Ennigerloh. Drei leicht Verletzte bei Auffahrunfall

Polizeiweste

Warendorf (ddna)

Gestern (9. November) kam es gegen Morgen zu einem Auffahrunfall in Ennigerloh an der Kreuzung Neubeckumer Straße/Wulfsbergstraße/Westring. Aufgrund des für sie geltenden Rotlichts stand eine 33- jährige Essenerin bereits mit ihrem Auto vor der Haltelinie. Ein hinter ihr fahrender 29-Jähriger bremste seinen Pkw ebenfalls ab. Der hinter dem Münsteraner fahrende 84- jährige Autofahrer aus Beelen erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den vor ihm befindlichen Pkw auf und schob diesen auf das Fahrzeug der Essenerin. Bei dem Verkehrsunfall wurden drei Beifahrer im Auto des 29-Jährigen leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die zwei 19- jährigen Beckumer und die 20-jährige Beckumerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge des Münsteraners und der 33-Jährigen waren stark beschädigt und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)