Polizei NRW: Auto flüchtet vor zivilem Polizeifahrzeug – ein Tatverdächtiger im Kofferraum

Polizeiauto

Bielefeld (ddna)

MK / Bielefeld / Brackwede – gestern (10. November) verfolgten Kriminalbeamte einen Pkw über die Windelsbleicher Straße, Am Waldbad und Am Pferdebrink. Am Flugplatz Bielefeld verließen die Insassen den VW Polo und liefen davon. Streifenbeamte und ein Beamter mit einem Diensthund spürten sie im Bereich des Flugplatzes auf. Ein weiterer junger Mann hielt sich im Kofferraum des Kleinwagens auf.

Als Kriminalbeamte gegen 1:40 Uhr nachts mit ihrem Dienstwagen auf einen Parkplatz eines Discoutmarkts an der Windelsbleicher Straße fuhren, liefen einige junge Männer zu einem roten VW Polo mit Kennzeichen aus Lippe. Unter dem Auto war eine Stelle mit Flüssigkeit erkennbar.

Der Polo – Fahrer startete den Motor, ignorierte die Signale zum Stoppen und überfuhr mehrere Randsteine der Parkplatzbegrenzung, um auf die Windelsbleicher Straße zu kommen. Die Kriminalpolizisten verfolgten den Wagen über die Straße Am Waldbad. Am Ende der Sackgasse Am Pferdebrink fuhr der Polo durch zwei rote Absperrbänder auf einen gesperrten Waldweg, der an dem Flugplatz Bielefeld endet.

Die Beamten bemerkten, wie die Insassen aus dem Auto in einem angrenzenden Wäldchen verschwanden. An dem Pkw blieben eine EC – Karte, zwei Messer, ein Tütchen – vermutlich mit Amphetamin, ein Benzinkanister und ein Schlauch – mutmaßlich zum Absaugen von Benzin – zurück. Im Kofferraum entdeckten sie einen 18-jährigen Bielefelder.

Der 18-Jährige gab an, mit weiteren Freunden unterwegs gewesen zu sein und die letzten 30 Minuten im Kofferraum verbracht zu haben. Die Kennzeichen gehörten nicht zu dem VW – sie waren im Kreis Lippe gestohlen worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Polo weder angemeldet noch versichert.

Weitere Polizisten spürten unter der Beteiligung eines Polizeidiensthundes drei weitere Mitfahrer aus dem Polo auf. Der genannte 18- jährige Tatverdächtige wurde mit zwei 16-jährigen Bielefeldern und einem 19-Jährigen aus Oerlinghausen vorläufig festgenommen. Der 19-Jährige wird verdächtigt, das Auto gefahren zu sein. Einen Führerschein besitzt er nicht. Ein Arzt entnahm ihm später auf der Polizeistation eine Blutprobenentnahme, weil ein Drogentest ein Ergebnis angezeigt hatte.

Zuvor hatte ein Augenzeuge am Montag, gegen Abend, im Samlandweg in Heepen junge Männer beobachtet, die mit einem roten VW Polo unterwegs waren und von einem abgestellten Kleinwagen Benzin stahlen. Bei der Flüssigkeit auf dem Parkplatz des Discountmarkts handelte es sich um einen Benzinfleck.

Darüber hinaus könnten die Tatverdächtigen weitere Benzindiebstähle in Windelsbleiche begangen haben. Dabei soll ein Diebstahl von Benzin an einem Roller gelungen sein, während ein Versuch an einem abgestellten hellen Pkw scheiterte. Diese beiden Fahrzeugbesitzer werden gebeten, sich bei dem Kommissariate in Brackwede zu melden.

Polizeipräsidium Bielefeld / Kommissariat 15 / 0521/545-0

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)