Polizei NRW: Gefiederter Ausreißer: Nymphensittich und Kommissar gehen auf Tuchfühlung

Der Nymphensittich ging fröhlich zwitschernd mit Polizeikommissar Jonas Piekenbrock auf Tuchfühlung.

Bild: Der Nymphensittich ging fröhlich zwitschernd mit Polizeikommissar Jonas Piekenbrock auf Tuchfühlung. (Polizei Bochum presseportal.de)

Herne (ddna)

Auf den Schultern tragen Polizisten für gewöhnlich Sterne – aber Vögel? Ein ausgebüxter Nymphensittich hat gestern (10. November) Polizeibeamte der Wache Wanne – Eickel auf den Plan gerufen. Vogel und Streifenpolizist waren sich schnell sympathisch.

Zwei Spaziergänger hatten sich gegen Mittag auf der Wache gemeldet. Ein bunter Vogel flattere auf dem nahegelegenen Heisterkamp umher; und er sei ganz schön zutraulich. Die Beamten trafen wenig später tatsächlich auf den munteren Sittich, der sich allem Anschein nach in der Gegend verirrt hatte. Auf die zielgruppengerechte Ansprache der Polizisten reagierte der kleine Kerl prompt und ging fröhlich zwitschernd mit Polizeikommissar Jonas Piekenbrock auf Tuchfühlung.

Ohne Widerstand hüpfte der Ausreißer denn auch in die mitgebrachte Transportbox. Der Tierschutzverein Gelsenkirchen nahm sich des Sittichs schließlich an. Der Besitzer des Sittichs soll sich unter 0209/72241 melden. Weitere Infos unter tierheim-gelsenkirchen.de.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)