Polizei NRW: Uerdingen: Geldautomat gesprengt – zwei Männer flüchten in dunkler Limousine – Augenzeugen gesucht

Polizeiauto auf der Straße

Krefeld (ddna)

Am frühen Mittwochmorgen (11. November) sprengten Unbekannte den Geldautomaten einer Bank an der Niederstraße. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei bittet um Hinweise.

Anwohner wurden gegen 3:35 Uhr nachts durch den Lärm einer Explosion aufgeschreckt. Zeugen beobachteten zwei maskierte Männer, die nach der Sprengung in ein Auto stiegen. Dabei soll es sich um eine dunkle Mercedes Limousine mit Klever Kennzeichen gehandelt haben. Ein Zeuge schilderte, das Kennzeichenfragment „KLE-AC“ abgelesen zu haben. Der Fluchtwagen fuhr in Richtung Röttgen.

Sofort Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Durch die Explosion entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Gebäude ist nicht einsturzgefährdet.

Noch ist unklar, welchen Stoff die Täter zur Sprengung benutzt haben. Ebenso unbekannt ist, ob die Täter Bargeld erbeuteten.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter 02151 6340 oder per E-Mail anhinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (540)

Quelle: Polizeipräsidium Krefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)