Polizei NRW: Nachtrag zur gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Polizei Aachen vom 2.11.2020

Polizeiauto auf der Straße

Hückelhoven/Aachen/Mönchengladbach (ddna)

Am Sonntag (1. November) kam es am Abend zu mehreren Schussabgaben in Hückelhoven. (Die Polizei Aachen schilderte am Montag (2. November)). Ergänzend zu den bisherigen Erkenntnissen geht die ermittelnde Staatsanwaltschaft Mönchengladbach von einem Raubmotiv aus. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand handelt es sich um drei Tatverdächtige, die eine hohe Bargeldsumme erbeuteten und mit einem Pkw Renault Clio mit niederländischem Kennzeichen flüchteten. Das Fluchtfahrzeug mussten diese allerdings nach einem Verkehrsunfall in Tatortnähe zurücklassen. Die Tatverdächtigen setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Die Geschädigten befinden sich weiterhin in stationärer Behandlung. Eine Mordkommission der Aachener Polizei führt die weiteren Ermittlungen durch.

Quelle: Polizei Aachen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur