Polizei NRW: Rücknahme von Öffentlichkeitsfahndungen

Polizeiweste

Gelsenkirchen (ddna)

Die Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei Gelsenkirchen vom 16. März, 10:58 Uhr – „Öffentlichkeitsfahndung – wer kennt die Diebin und EC – Kartenbetrügerin“ und vom 11. März, 9:17 Uhr – „Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des Diebstahls“ werden hiermit zurückgenommen. Im ersten Fall verliefen die Ermittlungen ergebnislos. Bei der Polizei gingen keine neuen Hinweise ein. Die Frau konnte nicht identifiziert werden. Im zweiten Fall wurde der Tatverdächtige, ein 28-jähriger Gelsenkirchener, ermittelt. Alle Medien, die die Fahndungen elektronisch veröffentlicht haben, werden gebeten, die entsprechenden Bilder zu löschen.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur
Letzte Artikel von Redakteur (Alle anzeigen)