Polizei NRW: Scheibe mit Gullideckel eingeworfen – Einbruch in Steinhagen

Polizeiauto auf der Straße

Gütersloh (ddna)

Donnerstagmorgen meldeten Augenzeugen einen Einbruch in einen Kiosk an der Brinkstraße. Zwei Personen konnten in der Dunkelheit wahrgenommen werden, welche in Richtung Woerdener Straße/ Mozartstraße flüchteten.

Die Einbrecher warfen mit einem Gullideckel die Scheibe des Geschäfts ein und durchwühlten die Innenräume. Auf ihrer Flucht verloren sie Teile des Diebesguts. Ersten Erkenntnissen nach stahlen sie hauptsächlich Tabakwaren.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat in den frühen Morgenstunden verdächtige Personen rund um den Tatort beobachten können?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht. Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird. In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. Von 14.900 Fällen auf 14.360 Fälle, ein Minus von 3,6% – eine gute News, aber keine großartige.