Unfall NRW: Bonn – Geislar: 14-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall schwerstverletzt

Polizeiband

Bonn (ddna)

Am Freitagmorgen (13. November) ereignete sich auf der Niederkasseler Straße in Höhe Bonn – Geislar ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 14-jähriger Junge wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Zur Unfallzeit am Morgen fuhr der Jugendliche mit seinem Fahrrad auf dem in Fahrtrichtung Süden linksseitig parallel zur Niederkasseler Straße verlaufenden Fahrradweg in Richtung Beuel. Zeitgleich befuhr ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Ford Fiesta die Niederkasseler Straße in Richtung Norden. Zwischen den Einmündungen „Taubengasse“ und „Liestraße“ soll der 14-Jährige dann nach Zeugenangaben vor einem ihm auf der Abbiegespur zur L16 entgegenkommenden Schulbus die Fahrbahn der Niederkasseler Straße gequert haben, um auf den in Fahrtrichtung Süden rechtsseitig neben der Fahrbahn verlaufenden Radweg zu kommen. Hierbei wurde er von dem Ford Fiesta, der auf der Geradeausspur der Niederkasseler Straße etwas versetzt hinter dem Schulbus in Richtung Norden gefahren sein soll, erfasst. Unfallzeugen kümmerten sich umgehend um den 14-Jährigen, der nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vor Ort von einem Rettungswagen mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht wurde. Er befindet sich nach Auskunft der Ärzte in einem kritischen Zustand. Der 26-Jährige Autofahrer erlitt einen Schock. Zu seiner Betreuung wurde auch ein Notfallseelsorger eingesetzt. Der Ford Fiesta war nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf übernommen. Die Beamten bitten mögliche Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter 0228 15-0 oder VK1.Bonn@polizei.nrw.de zu melden.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)