Polizei NRW: Ladendieb versucht mit prall gefüllter Tüte zu entkommen – beherzte Augenzeugen halten ihn fest

Polizeiband

Dortmund (ddna)

Ein Ladendieb hat am Donnerstagnachmittag (12. November) gegen 16:20 Uhr versucht mit einer prall gefüllten Tüte Diebesgut aus einem Lebensmitteldiscounter an der Wulfshofstraße zu flüchten. Dabei kam er nicht weit. Mehrere beherzte Augenzeugen griffen ein und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Einem Mitarbeiter des Ladens war der Mann bereits vorher verdächtig vorgekommen und so hatte er ihn im Blick, als er plötzlich den Kassenbereich passierte. Ohne die Zigaretten zu zahlen, die sich ganz offensichtlich in Mengen in der mitgeführten Plastiktüte befanden. Sofort nahm der Mitarbeiter die Verfolgung des Mannes auf, der noch mit der automatischen Tür im Ausgangsbereich kollidierte. Auf dem Parkplatz konnte ihn der Mitarbeiter mithilfe von drei weiteren Augenzeugen stoppen und festhalten.

Wie sich herausstellte, hatte der 24-jährige Mann ohne festen Wohnsitz ordentlich zugelangt. In der von ihm während der Flucht weggeworfenen Tüte befanden sich Zigarettenstangen im Wert von 1.500 Euro. Zudem ergaben die ersten Ermittlungen, dass der Mann auch nicht zum ersten Mal zugelangt hatte. Er ist bereits verstärkt wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten – und ist erst vor wenigen Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Sein Nachmittag endete so auch im Polizeigewahrsam. Er wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E- Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur