Polizei NRW: Stadtgebiet: Mehrere Einbrüche oder Versuche in Duisburg

Polizeiauto auf der Straße

Duisburg (ddna)

Die Polizei Duisburg warnt vor Einbrechern in der Stadt. In folgenden Fällen vom Donnerstag (12. November) sucht das Kommissariat 14 aktuell Zeugen:

Zwischen 12:15 und 13:15 Uhr brachen Täter in eine Wohnung an der Fliederstraße in Wanheimerort ein und durchsuchten sie nach Wertgegenständen. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht klar.

Ebenfalls in Wanheimerort, aber etwas später – zwischen 12:30 und 15:30 Uhr – schlugen Einbrecher an der Fuchsstraße zu. Sie hebelten eine Wohnungstür auf, durchsuchten alle Räume und stahlen Bargeld.

An der Mülheimer Straße in Neudorf – Nord gelangten Einbrecher gegen Abend in die Wohnung eines 67-Jährigen. Sie schlugen eines der Fenster ein, stahlen nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aber nichts.

An der Kaiserwerther Straße dagegen blieb es bei einem Einbruchsversuch. Die Täter scheiterten an einer gut gesicherten Wohnungstür. Sie hinterließen lediglich einige Hebelmarken, die der Bewohner entdeckte, als er gegen Abend nach Hause kam.

Wie schützen Sie sich und Ihr Haus oder Ihre Wohnung am besten vor Einbrechern? Unsere Präventionsexperten geben Ihnen Tipps dazu. Weitere Informationen und den Kontakt finden Sie auf der Internetseite der Duisburger Polizei: https://duisburg.polizei.nrw/kriminalpraevention-9

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg – Pressestelle – Telefon: +49 (0)203 280-1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203/2801049 E- Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Redakteur