Polizei NRW: Polizei sucht Zeugen nach versuchtem Raub in Scharnhorst

Polizeiauto

Dortmund (ddna)

Nach einem versuchten Raub in Dortmund – Scharnhorst sucht die Polizei Augenzeugen. Ein 27 -Jähriger aus Bergkamen war in der Nacht zu Sonntag (15. November) mit einem Messer bedroht worden.

Seinen ersten eigenen Angaben zufolge war der Mann gegen 2:10 Uhr nachts zu Fuß mit seinem Hund unterwegs. Als er sich in Höhe des nord-östlichen Eingangs zu der Parkanlage an der Ecke Gleiwitz-/Flughafenstraße befand, kamen demnach zwei Männer auf ihn zu. Einer der beiden forderte ihn unter Vorhalt eines Messers auf, seine Wertsachen herauszugeben. Die Gegenstände, die der Mann daraufhin zeigte (ein Mobiltelefon und einen Schlüssel), schienen die beiden Täter jedoch nicht zu interessieren.

Als der Mann zudem andeutete, die Polizei zu verständigen, flüchteten sie in Richtung Westen.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Der Täter, der den 27 -Jährigen bedroht hat, war ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, hatte dunkles kurzes Haar und einen Vollbart. Er war von sportlich-schlanker Statur. Der zweite Täter war ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 165 bis 170 cm groß, ebenfalls von sportlich-schlanker Statur und trug unter anderem eine rote Jogginghose.

Die Polizei sucht nun Augenzeugen, die im Bereich des Tatorts verdächtige Personen beobachtet haben und weitere Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter 0231/132-7441.

Hinweis für Medienvertreter: Nachfragen zu dieser Presseerklärung richten Sie bitte ab Montag zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E- Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)