Unfall NRW: Zwei Unfälle – Zwei Radfahrer ernsthaft verletzt

Polizeiband

Bochum (ddna)

Vorgestern (13. November) ist es in den Abendstunden zu zwei Verkehrsunfällen in Bochum gekommen. Zwei Radfahrer (29,57) sind erheblich verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen Nachmittag im Stadtteil Steinkuhl. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr der 29- jährige Bochumer mit seinem Fahrrad den Feierabendweg aus Richtung Girondelle kommend. Zeitgleich überquerte ein Fußgänger (58) mit seinem Hund die Fahrbahn. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und machte eine Vollbremsung. Dabei stürzte der Mann über seinen Lenker zu Boden. Der Fußgänger aus Bochum leistete sofort Erste Hilfe und verständigte einen Rettungswagen. Noch vor Ort wurde der Mann medizinisch versorgt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein zweiter Unfall, bei dem ein sich ein weiterer Radfahrer schwer verletzte, passierte gegen Mitternacht, im Bochumer Stadtteil Weitmar. Nach bisherigem Ermittlungsstand schob der 57-jährige Bochumer sein Fahrrad auf dem Gehweg der Wasserstraße. Er beförderte auf seinem Rad eine größere Tasche. Nach eigenen Angaben ist der Mann in Höhe der Hausnummer 494 mit seinem Fuß am Rad hängen geblieben, als er an seiner Tasche hantierte. Unglücklich kippte er daraufhin um und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte den Bochumer in ein Hospital, wo er stationär verblieb.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)