Polizei NRW: 161120-933: Flucht aus rollendem Wagen – Festnahme, Blutprobenentnahme und Führerschein sichergestellt

Polizeiweste

Wipperfürth (ddna)

Ein 20- jähriger Wiehler hat am Wochenende versucht, einer Polizeikontrolle zu entkommen.

Nacht um 3 Uhr am Sonntag (15. November) fuhr der 20-Jährige mit seinem grauen Toyota in Schlangenlinien auf der Egener Straße. Mit im Fahrzeug befanden sich noch zwei Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren. Als Polizisten den 20 -Jährigen anhalten und kontrollieren wollten, reagierte er auf die Anhaltezeichen zunächst nicht. Er setzte seine Fahrt in Richtung Industriestraße fort. Dort bremste er auf Schrittgeschwindigkeit ab und sprang dann aus dem noch rollenden PKW heraus und versuchte zu fliehen. Der Wagen rollte derweil mit den beiden Insassen führerlos weiter und kam kurz vor einem Wohnhaus zum Stillstand. Zu einem Unfall ist es hier nicht gekommen.

Bei seiner Flucht kam der 20-Jährige nicht weit.Die Polizisten stellten und fixierten ihn. Sie durchwühlten den 20-Jährigen und stellten Drogen bei ihm sicher. Der Wiehler musste die Polizisten zur Wache begleiten und dort eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein ist er nun erstmal los.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)