Unfall NRW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 44 bei Werl – Autofahrer stirbt am Unfallort

Polizeiweste

Dortmund (ddna)

Wie bereits berichtet, hat sich am Dienstagmorgen (17. November) auf der A 44 bei Werl ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Autofahrer starb noch am Unfallort.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 50-Jährige aus Soest mit seinem PKW – Gespann in Richtung Dortmund unterwegs. Aus ungeklärter Ursache übersah er etwa in Höhe des Autobahnkreuzes Werl ein Stauende. Der Autofahrer versuchte noch nach rechts auszuweichen, sein Wagen prallte jedoch gegen den Anhänger eines dort stehenden Lkw. Der 50-Jährige starb noch am Unfallort. Der 52- jährige Lkw – Fahrer erlitt einen Schock.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Dortmund bis etwa 12:30 Uhr gesperrt werden.

Siehe auch:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4765887

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4765231

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E- Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)