Unfall NRW: Verrutschte Tasche verursacht Motorradunfall

Polizeiband

Bielefeld (ddna)

FR / Bielefeld / BAB 2 / Verl – Sürenheide – vorgestern (15. November) verunglückte ein 42- jähriger Krefelder mit seinem Motorrad auf der A2, Fahrtrichtung Dortmund. Während der Fahrt hatte sich eine hinter dem Sitz befindliche Tasche gelöst und sich im Hinterrad verkantet. Couragierte Ersthelfer kümmerten sich um den schwer verletzten Mann.

Gegen Nachmittag ereignete sich das Unglück auf einem geraden und dreispurigen Abschnitt der Autobahn. Augenzeugen und Ersthelfer berichteten den alarmierten Polizeibeamten, dass der verunglückte Motorradfahrer den linken Fahrstreifen befuhr, als sich eine Tasche lockerte und bei voller Fahrt das Hinterrad blockierte. Infolgedessen verlor er die Kontrolle über sein Kraftrad und kam auf dem linken Fahrstreifen zu fall. Der nachfolgende Straßenverkehr konnte rechtzeitig abbremsen und kam daraufhin auf allen drei Fahrstreifen kurzzeitig zum Stillstand.

Ersthelfer holten den Krefelder samt Maschine aus dem Gefahrenbereich heraus und warteten hinter der Schutzplanke auf die alarmierten Einsatzkräfte. Noch am Unfallort erfolgte eine notärztliche Erstversorgung. Zur weiteren Versorgung wurde er in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)